2013 Geld verdarvt den Charakter

Henry Pehmöller (Hartmut Schloß) ist ein kleiner Buchhalter, der ausgerechnet an seinem Geburtstag in der S-Bahn nach Reinbek seinen Aktenkoffer unwissentlich mit dem eines Fremden vertauscht und sich plötzlich im Besitz von einer Million Euro wiederfindet.

Der sonst so schüchterne und völlig harmlose Mann entwickelt plötzlich kriminelle Energie und plant, sich mit seiner Frau Anne (Ute Jensen) ins Ausland abzusetzen und fortan in Saus und Braus zu leben.

Doch Anne ist alles andere als begeistert, hatte sie doch die Geburtstagsfeier ihres Mannes mit viel Liebe vorbereitet und sich auf einen gemütlichen Abend gefreut. Nun muss sie sich nicht nur mit zwei korrupten Polizeibeamten (Tanja Rost, Jörg Baumgarten) und ihren konfusen Gästen (Tania Jagla, Matthias Boll) herumschlagen, auch eine ständig hereinplatzende Taxifahrerin (Janina Hübner) sorgt für allerhand Verwirrung.

Und als wenn das alles nicht genug ist, wird auch noch der richtige Besitzer des Geldes tot aus der Elbe gefischt und anhand der Papiere im vertauschten Aktenkoffer als Henry Pehmöller identifiziert.

So müssen sich die Figuren von einer Notlüge in die nächste flüchten, bis kaum noch einer weiss, wer hier eigentlich wer ist.