2007 Leven jüst as Robinson

In der turbulenten Komödie „Leven jüst as Robinson“ dreht sich alles um die Familie Gruben. Wir haben das Stück in die 70er verlegt, weils so schön war 🙂

Vater Menno, Mutter Mathilde, Sohn Henning und Tochter Annette träumen nach 4-wöchigem Auslandsaufenthalt von geruhsamen Ostertagen. Doch daraus wird nichts.
Durch einen unglücklichen Zufall ist der Familie Strom und Wasser abgestellt worden – genau über die Feiertage. Ausgerechnet jetzt haben sich Mennos Mutter Adele und Mathildes Erbonkel Berthold nebst neuer Lebensgefährtin Dagmar zu Besuch angemeldet.
Ausserdem tauchen Mennos neuer Chef Wladimir Kaiser , dessen Frau Fenna und der verschnupfte Bankangestellte Herr Kassens auf und sorgen für allerhand Aufregung in der sonst so gemütlichen Famile.
Natürlich darf niemand etwas von Familie Grubens Schlamassel erfahren, schließlich hat man einen guten Ruf zu verlieren.

Die Spieler
Menno Gruben – Hartmut Schloß

Mathilde Gruben – Christa Milz

Henning – Ralf Gallert

Annette – Chrisje Marie Hell

Adele – Helga Feja

Berthold – Jörg Baumgarten

Dagmar Riesenhuber – Ute Jensen

Wladimir Kaiser – Robert Schwitzky

Fenna – Christa Detjens
Herr Kassens – Reinhard Müller

Bühnenbild – Hartmut Schloß/Fiete Rickert/Uwe Schinkel

Toseggersch – Petra Kimpel

Requisite – Elisabeth Haese

Technik – Andreas Rost